Von Häkelprofis und Floßbauern

An drei Tagen am Stück verwandelte sich in der vorletzten Schulwoche unsere Schule in eine Kreativ- und Abenteuerwerkstatt.

Vorbereitend auf das Schulfest zum 50. Jubiläum des RGP fanden die Projekttage statt, bei welchen jede Klasse ein individuelles Projekt vorbereitete, das am Schulfest präsentiert werden sollte.

Und hierbei ließen die Klassen und ihre Lehrer der Kreativität freien Lauf und es entstand ein Potpourri der unterschiedlichsten Dinge.

Wo sonst Geistes- und Naturwissenschaften anhand des Lehrplanes unterrichtet werden, fanden sich Schüler zusammen, die in Großmutters Fußstapfen traten und zur Häkelnadel griffen. Andere beschäftigten sich mit der Schule selbst und entwarfen eine Bilderstrecke zu ihrem Gymnasium, stellten es in Zahlen dar oder erstellten einen historischen Abriss der letzten 50 Jahre.

Wieder andere packte die Action und sie gingen beim Floßbau, beim Menschen Mensch-ärgere-dich-nicht oder beim Kreieren einer Geisterbahn voll auf.

Egal was für ein Projekt, alle schienen Freude daran zu haben und sollten einen Tag nach Projektende beim Schulfest für die Mühen belohnt werden…..

Text: Désirée Kirschler

Photos: Diverse