Richtige Kommunikation - Ein Schlüssel zum Erfolg?

Kommunikation ist ein wichtiger Bestandteil unseres Alltagslebens, weshalb es durchaus wichtig ist zu lernen, wie man richtig kommuniziert.

Genau aus diesem Grund beschäftigte sich die Klasse 10c in den letzten Wochen intensiver mit diesem Thema und untersuchte verschiedene Bereiche der Kommunikation wie z.B. die nonverbale Kommunikation.

Am Freitag, den 13.März kam dann der Kommunikationsexperte Andreas Bohnstedt (Mediator bei SAP), arrangiert von Frau Kettenmann, und erzählte uns über verschiedene Aspekte der Kommunikation. In der Doppelstunde ging es viel um Sätze, die falsch verstanden und interpretiert werden können, und somit zu Missverständnissen in der Unterhaltung führen können. Bohnstedt hat das ganze Thema anhand einer Stellwand bildlich veranschaulicht und die Klasse in das Thema und den Vortrag eingebunden.

Gestartet hat die Stunde mit einem kleinen Improvisationstheater mit der Hilfe von Frau Kettenmann, anhand dessen die Klasse ermitteln sollte, was denn die Fehler in der Unterhaltung waren. Doch unser Gast zeigte uns nicht nur die Probleme, welche bei der Kommunikation auftreten können, sondern gab uns auch einige hilfreiche Tipps, wie diese Kommunikationsprobleme ganz einfach gelöst werden können. Dabei sind wir alle noch einmal auf die 4 verschiedenen Arten, wie Sätze verstanden werden können, eingegangen, was bereits zuvor im Unterricht behandelt wurde, und lernten zum Beispiel auch einiges über das Eisberg-Modell, welches veranschaulicht, dass der größte Teil einer Unterhaltung nicht vom anderen wahrgenommen werden kann. Er hat uns davon überzeugt, wie wichtig es ist, selbst bei kleineren Kommunikationsschwierigkeiten (wie z.B. bei einem typischen Streit unter Geschwistern), einfach mal nachzufragen und dabei die Ich-Botschaften anzuwenden, anstatt auf den anderen loszugehen. Denn damit ist die Kommunikation nicht nur viel einfacher, sondern auch viel angenehmer und harmonischer.

Diesen und viele weitere Aspekte nehmen wir aus diesem Besuch und aus den letzten Deutschstunden mit. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Bohnstedt dafür, dass er sich die Zeit für uns genommen hat und ans Reuchlin gekommen ist.

Und ganz wichtig an alle da draußen: Kommuniziert richtig miteinander, indem ihr redet, zuhört und nachfragt!

 

Text: Nina Schulz und Kseniia Kutcenkova (10c)

Photo: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:SchulzVonThunVierOhrenModell2.svg (