2021 – Am Anfang war das Gerüst

Das alte Schuljahr endete im Juli und als alle Reuchliner pünktlich zum ersten Schultag erneut in die Hallen des RGP wanderten, stand da plötzlich, als hätte Christo seine Verhüllungsfinger im Spiel gehabt, ein Schutzwall um unser alt ehrwürdiges Gemäuer.

Nun gut, Christo verhüllte mit riesigen Laken, die fehlen bei uns. Und ein Schutzwall, nein, dafür hat das Gerüst, das uns umhüllt, zu viele offene Flächen.

Doch all das spielt für uns keine Rolle. Wichtig ist, dass sie endlich losgehen soll, unsere Sanierung. Zwar ist es traurig mit anzusehen, wie unsere schöne Rasenfläche niedergetrampelt wird, und ebenfalls blutet uns das Herz, unser Herzstück, das Atrium, umschlossen von einem Gerüst, undurchdringbar, nicht nutzbar sehen zu müssen, doch wir alle sehen ein, dass es notwendig ist.

Deswegen nehmen wir die Einschränkungen durch die Arbeiten gerne in Kauf und können, wenn es dann so richtig losgeht, hautnah verfolgen, welche Fortschritte gemacht werden.

Lasst uns gespannt sein, was die ersten sichtbaren Sanierungsschritte für uns bereithalten werden…

Hier geht's zum Pressebericht der Stadt Pforzheim.

Text: Désirée Kirschler

Photos: Désirée Kirschler, Pressestelle Stadt Pforzheim (Photo mit OB Boch)