Laufchallenge am RGP – Siegerklassen erhalten Preisgeld

Congrats, herzlichen Glückwunsch an die Klassen 9d, 7b und 5b zu einer hervorragenden Leistung bei der Teilnahme der Laufchallenge nach Tokio, die Anfang März die Reuchlinfamilie aus ihren Sitzmöbeln gerissen und nach draußen gezogen hat.

Stellvertretend für ihre Klassen nahmen die Klassensprecher am 23.4.2021 beim offiziellen Pressetermin an der Schule einen Scheck mit dem Preisgeld entgegen:

Milo Dahl für die 9d und den ersten Platz

Katharina Heinen für die 7b und den zweiten Platz

Melanie Credé für die 5b und den dritten Platz

Neben Schulleiter Kai Adam waren auch Oberbürgermeister Peter Boch und der neue Vorsitzende der Freunde des Reuchlin-Gymnasiums e.V. Philipp Reisert beim Termin zugegen. Man ist sich einig, dass der Einsatz der Schüler und die erbrachte Leistung großes Lob und Anerkennung verdienen. Gerade in der aktuellen Situation, in der sich Schule durch Homeschooling und Wechselunterricht teils neu erfinden muss, sei es schön zu sehen, wie kreativ und abwechslungsreich Lernen auch unter solchen Bedingungen gestaltet werden kann.

Mitmachen konnte an der Challenge jeder, hauptsache raus und sich bewegen, so Sportlehrer Sam Behrend. Man wollte eine Abwechslung zum doch aktuell sehr sitzlastigen Schulalltag im Homeschooling erreichen – und das mit Erfolg, wie sich zeigte.

Mit fast 15.000 zurückgelegten Kilometern haben wir unser Ziel, Tokio, locker erreicht. Oder um beim Pforzheimer Bezug zu bleiben: Auch ein Besuch aller acht Partnerstädte war bei den erlaufenen Kilometern möglich.

Auch von Eltern kamen positive Rückmeldungen, so Sportlehrer und Organisator Michael Eberhard. So war es schön zu sehen, wie aktiv auch vermeintlich Unsportliche plötzlich waren und wie das Gassi gehen bei Wind und Wetter oder der Weg zum Bäcker plötzlich wie selbstverständlich übernommen wurden.

Doch auch nach Ende der Laufchallenge sind die Reuchliner nicht untätig. Ob nun das tägliche Sportprogramm der Alba Berlin, die Fitness Challenge der Stiftung Sport in der Schule BW oder Tanzchoreos und Figure running, die Sportlehrer lassen sich immer Neues einfallen, damit die Klassen während des coronabedingten Ausfalls des Sportunterrichts nicht rosten.

 

Désirée Kirschler

 

Das sagt die Presse.