Gottesdienst anlässlich Reuchlins Geburtstag in der Schlosskirche - REUCHLIN 4.0

Wir leben in einer Welt, in der digitale Einflüsse immer mehr unseren Alltag dominieren.

Gerade wir Jugendliche kommen jeden Tag mit den Entwicklungen der Digitalisierung in Berührung.

Das hat auch das Reuchlin-Museum erkannt. Aus dem Grund erhielten wir, die Klasse 10a, die Chance, das Museum besonders für Schüler attraktiver zu gestalten.

Wir produzierten an zwei Projekttagen Erklärvideos. Mit dem digitalen Programm „My Simple Show“ verfassten wir Videoskripts zu Themen rund um Johannes Reuchlin und seine Zeit. Anschließend fügten wir passende Grafiken ein und sprachen zum Schluss den Text in zu einem „Tonstudio“ umfunktionierten Klassenzimmer ein.

Die Ergebnisse waren toll. Das Projekt hat uns sehr gefallen, weshalb wir auch den Geburtstag Reuchlins zum Anlass nahmen, dieses mit Frau Baumbusch vom Kulturamt vorzustellen.

Wir sind sehr stolz auf unsere zehn Videoclips, die nun im Museum zu sehen sind und die auch dafür sorgen, dass in Zukunft junge Menschen mehr über den Humanisten Reuchlin erfahren.

Eingebettet war unsere Präsentation in den von Pfarrerin Reisner-Baral geleiteten Gottesdienst am 02.02.2020.

Mit ihren zarten Stimmen haben Siebt- und Achtklässler diesen Gottesdienst unter Leitung von Herrn Junge sängerisch mit zwei Liedern bereichert. Gioia Schöpf unterstützte den Chor mit ihrem schönen Saxophonspiel.

Das sagt die Presse dazu.

Text: Teresa Marzluf (10a), Antonia Jaeger (10a), Kathrin Schlittenhardt

Photo: Roller (PZ)