Wetterfrösche und Goldstadtbär zu Gast im Reuchlin-Wetterstudio

Gerade einmal elf Tage war das Jahr alt, als die Stadt Pforzheim zum obligatorischen Neujahrsempfang im CCP einlud.

Unter dem Motto ‚Pforzheim digital‘ stellte jedoch nicht nur die Stadtverwaltung Neuerungen rund um die Digitalisierung vor, auch Schulen hatten die Möglichkeit sich mit digitalen Projekten zu präsentieren.

Das Reuchlin-Gymnasium war beim Get-together im Foyer nach dem offiziellen Programm gleich mit zwei Projekten vertreten:

Zum einen stellte Désirée Kirschler ein Projekt mit Tutorials, sogenannten Erklärvideos, vor, welche von Schülern der 9. Klassen im Deutsch- und Englischunterricht erstellt wurden. Nachdem sie die Themenbereiche erarbeitet hatten, sollten die Schüler selbst geeignete Wege finden, ein bestimmtes Thema in einem 2-minütigen Video zu erläutern und das Thema anderen somit erklären.

Projekt zwei von Sam Behrend führte die Besucher mittels eines Green Screens in ein Wetterstudio. Da staunten die Besucher nicht schlecht, als sie sich plötzlich auf der Leinwand mitten im TV-Studio befanden und auch der Goldstadtbär ließ es sich nicht nehmen, seine Qualitäten als Wetterfrosch unter Beweis zu stellen.

Neben den betreuenden Lehrkräften Sam Behrend und Désirée Kirschler waren auch Schulleiter Kai Adam und die Schülerinnen Marie Hell und Emily Kollmar vor Ort, um die Projekte des RGP vorzustellen.

Der Stand der Schule erfreute sich großer Beliebtheit bei Alt und Jung und zeigte, wie das Thema Digitalisierung Hand in Hand mit den Traditionen eines humanistischen Gymnasiums vereinbar ist.

Text: Désirée Kirschler

Photos: Kai Adam, Sam Behrend, Désirée Kirschler