ProBeruf: Ein (Aus-)Blick in die Zukunft

Hallo liebe Schulgemeinde, 

wir aus der Klasse 9b sowie zwei weitere Klassen des Theodor-Heuss-Gymnasiums durften im Rahmen des WBS-Projekts „ProBerufGym“ für drei Tage in die Welt der Arbeit eintauchen. Insgesamt waren es 71 Schüler/-innen, die an diesem Projekt teilnahmen. Für uns war es eine wirklich tolle Erfahrung und wir waren überrascht, wie viele Ausbildungsplätze es zur Auswahl gab, die wir noch gar nicht kannten. 

Das Projekt startete mit dem „Geva-Test“. Mit diesem Test wird eine Kompetenzanalyse durchgeführt und uns wurden mögliche Berufsarten, die zu uns passen könnten, aufgezeigt. Wir wurden zu Bereichen wie Grammatik und Mathematik befragt, aber auch wie wir uns selbst in verschiedenen Lebenssituationen einschätzen.

Beim zweiten Projekttermin bekamen wir eine Auswertung der Tests, welche unsere Stärken und Schwächen zeigte. Die Ergebnisse wurden dann mit einem Mitglied von ProBerufGym in einem individuellen Gespräch ausgewertet. Anschließend ging es zum so genannten „Markt der Möglichkeiten“. Dort wurden uns die Kategorien, die nach dem Test am besten zu uns passen könnten, gezeigt. Wir durften aber frei entscheiden, welche Ausbildungsberufe wir letztendlich auswählen wollten.

Vom 4. bis zum 8. November 2019 fand dann die Berufserkundungswoche statt. In dieser Zeit konnten wir drei verschiedene Ausbildungsberufe kennenlernen. Es standen Firmen und Institutionen aus etlichen Bereichen zur Auswahl, wie zum Beispiel Uniserv GmbH, AOK Pforzheim, AWP Steuerberater, Hoffmann und ELMA, um nur einige Beispiele zu nennen. Wir wurden von den Firmen freundlich empfangen und bekamen zuerst einen Überblick über den Ausbildungsberuf. Dann durften wir in der Regel kleinere Arbeiten verrichten, um das jeweilige Berufsfeld besser kennenzulernen. Es war auf jeden Fall eine wichtige Erfahrung, da wir nun die Berufe nicht nur theoretisch, sondern tatsächlich vor Ort miterleben konnten. 

In der darauffolgenden Woche gab es eine Abschlussveranstaltung, in der das Team von ProBerufGYM noch einmal zu uns an die Schule kam. In einer Feedbackrunde sprachen wir nochmal alles Erlebte durch. Diese war in vier Stationen aufgeteilt, wo man in jeweils 10 Minuten mit einem Teammitglied von ProBerufGym sprach. An jeder Station gab es eine Frage zum Geva-Test oder zum Ausbildungsberuf.

Ich fand ProBerufGym wirklich super. Ich hatte mir noch nie richtig Gedanken zu meinem späteren Beruf gemacht, aber jetzt habe ich verschiedene Bereiche kennengelernt und das Gefühl, dass ich jetzt auf jeden Fall zumindest eine Richtung habe, in die ich mich später bewegen will.

Text: David Traub, Cenk Yüksel (9b)

Photos: Saskia Schedler