Besuch vom Kulturamt in der Klasse 10b

Am 21.10.2019 besuchten uns Frau Reinmüller vom Kulturamt und Herr Kröner, freiberuflicher Künstler, und erzählten uns etwas über den 23. Februar 1945, die Zerstörung Pforzheims. Aus diesem Grund bekamen wir im Kunstunterricht die Aufgabe, eine Entfremdung von zwei bombardierten Stellen in Pforzheim zu gestalten. Das Wichtigste dabei ist, unserer Kreativität freien Lauf zu lassen und das Bild so zu entfremden, wie wir persönlich dazu stehen. 

Die zwei besten Bilder werden von einer Jury ausgewählt, auf Tafeln gedruckt und an den entsprechenden Stellen in Pforzheim aufgestellt. Die Tafeln sollen Jugendliche und Bürger anregen, stehen zu bleiben und sie sich anzuschauen. 

Neben dem Reuchlin-Gymnasium beteiligen sich auch noch andere Schulen in

Pforzheim, die jedoch andere Stellen bekommen. Die Bilder aller Schulen werden in einer Vernissage ausgestellt, die am 5. Februar gegen 14 Uhr im Stadtlabor Pforzheim stattfindet. Wir freuen uns auf diese tolle Arbeit!

Text: Virag Kiss, Annkathrin Stoll (10b)

Photos: Emily Kollmar, Valerie Linkenheil (10b)