Expedition d-Truck macht Halt am Reuchlin-Gymnasium

Schule im LKW? Das macht doch keinen Sinn.

Doch, wenn man sich die Coaching 4 future Trucks anschaut, die, ausgestattet mit technischen Finessen, Schulklassen einzelne naturwissenschaftlich-technische Themenbereiche anschaulich und spannend aufgebaut näherbingen.

Einer dieser Trucks, der sich mit dem Thema der Digitalisierung beschäftigt, machte am 18.+19.07.19 Halt bei uns und so hatten verschiedene Klassen die Möglichkeit, sich im Truck einmal genauer umzuschauen:

 

Marcel Gabel, 7b:

Heute, am 18.07.19, war in der 6.+7. Stunde, organisiert von der expedition d, ein Workshop am RGP. Am Anfang des Workshops wurden wir über Digitalisierung aufgeklärt und kurz in den Wagen eingewiesen, damit wir wissen, wo sich was befindet. Draufhin ging es in das zweite Stockwerk, wo wir pro Gruppe (3-4 Leute) ein Tablet bekommen haben, welches wir für die Stationen unten benötigten. Oben konnten wir dann auch aussuchen, welchen Bereich wir virtuell vereinfachen möchten. Man konnte zwischen Unterricht und virtuellem Fitnessstudio wählen. 
Bei den Stationen begonnen, mussten wir auf den Screens Basics über die verschiedenen Stationen lesen, bevor wir mit der Augabe angefangen haben. Gegen Ende der Stationen mussten wir noch Fagen zum Thema beantworten und wer dann am Ende die meisten Punkte hatte, hat einen Preis gewonnen. Ganz am Schluss des Workshops haben wir noch eine PowerPoint erstellt, wie wir unser Fitnessstudio einrichten würden.

 

Josephine Grünkorn, Zehra San, Feline Garcia Palas, alle 7b:

Am 18.07.2019 waren wir, die Klasse 7B, in einem LKW der Expedition D. Dort haben wir viele Versuche zur Digitalisierung gemacht, nachdem uns erklärt wurde, was das überhaupt ist. Unsere erste Aufgabe bestand daraus, dass wir uns für ein Thema entscheiden mussten. Zur Auswahl standen:

Unterricht 2030 und Digitales Fitnessstudio.

Dann bekamen wir Stationen, die an unsere Auswahl angepasst waren. Diese bearbeiteten wir in 90 Minuten. In der vorgegebenen Zeit schafften wir aber höchstens 2 bis 3 Stationen, was schade war, da es uns allen sehr viel Spaß gemacht hatte. Am Ende jeder Station gab es Fragen rund um diese Station. Man konnte so Punkte sammeln und die Gruppe mit den meisten Punkten bekam dann ein kleines Geschenk. Das Geschenk bestand aus einer Figur aus einem 3D-Drucker. Unser aller Highlight war die VR-Brille. Dabei war man in einem virtuellen Raum, in dem wir Aufgaben bewältigen mussten. Am Ende der 90 Minuten haben wir uns dann vorgestellt, wie man diese Sachen in das Fitnessstudio bzw. in den Klassenraum oder in die Unterrichtsstunde integrieren kann. Das durften wir auch vorstellen. Es kamen sehr kreative und interessante Ideen dabei raus. 

 

Aber nicht nur Schüler und Lehrer des RGP, auch Gäste aus der Politik bestaunten – gemeinsam mit unseren Schülern – das spannende Angebot der Truck-Crew:

 

Krichbaum besucht „Expedition d“-Truck am Reuchlin-Gymnasium Pforzheim

Heute war die Premiere des „Expedition d“-Trucks in Pforzheim. Der interaktive Ausstellungs-LKW vermittelt an zwei Tagen eine vielfältige Bandbreite an digitalen Themen für Schüler ab der 7. Klasse. Auch der Bundestagsabgeordnete Gunther Krichbaum besuchte mit einer Schulklasse diesen „Wissens-Truck“ am Reuchlin-Gymnasium in Pforzheim und konnte sich vor Ort ein Bild über die von der Arbeitsagentur, vom Südwestmetall-Verbandes und von der Baden-Württemberg Stiftung finanzierten Aktion machen. „Expedition d“ ist ein kostenfreies Angebot für aller Schularten in Baden-Württemberg und erreicht rund 11.000 Schüler pro Jahr. Im Rahmen des äußerst erfolgreichen Programms bildet „expedition d“ einen vertiefenden Baustein zur  Studien- und Berufsorientierung im Bereich Digitalisierung. Die Jugendlichen erwartete eine spannende 90-minütige Expedition zur Frage, wie die Digitalisierung unsere Berufswelt verändert und wie junge Menschen sie mitgestalten können.

Ralph Edler, Leiter des Wahlkreisbüros von Gunther Krichbaum 

 

 

Photos: 

Extern: Ralph Edler (Wahlkreisbüro Gunther Krichbaum), Roland Papesch (Wahlkreisbüro Dr. Hans-Ulrich Rülke MdL)

Intern: Désirée Kirschler, Martina Scherer