Zu deinem 50. Jubiläum

Liebes Reuchlin-Gymnasium,

zu deinem 50. Jubiläum hier oben am Wasserturm gratulieren wird dir herzlich. Nachdem du seit 1905 fester Bestandteil der Stadt Pforzheim bist, bist du schon eine kleine Persönlichkeit. Prominent, würde man dich heute nennen.

Damals warst du einzigartig und wenn man es recht bedenkt, kann man das auch heute noch über dich sagen 😊

Leider durftest du nur bis 1945 in deinen schönen Mauern mit den verzierten Wänden und Fenstern leben, denn der zweite Weltkrieg meinte es am 23.2.1945 auch mit dir nicht gut und zerstörte alles, was seit 1905 an dir strahlte.

Aber dich kleinkriegen? Nein, das hat auch der Weltkrieg nicht geschafft. Netterweise wurdest du von einem Kollegen, der Oberrealschule, aufgenommen und hast ein Dach über dem Kopf erhalten, bis in den 60er Jahren endlich die Bauarbeiten für dein neues Zuhause begonnen haben. Und auch der Tornado im Juli 1968 konnte deinem neuen Heim nicht wirklich etwas anhaben und so durftest du im Oktober des selben Jahres einziehen: in die Schwarzwaldstraße 84 am Wasserturm im Rodgebiet.

Seit 50 Jahren bist du nun schon hier, hast viele Menschen – Lehrer wie Schüler – kommen und gehen sehen, sie begleitet, sie geärgert, sie ermahnt, ihnen aber auch Freude bereitet, sie ermuntert und ermutigt und ihnen einen Ort gegeben, an dem sie sich wohlfühlen können.

Und deswegen sagen wir DANKE! Danke, dass du uns an sonnigen Tagen mit deinen großen Bäumen Schatten spendest, dass wir dein großzügiges Areal zum Spielen, Lernen und Entspannen nutzen dürfen, dass du uns – trotz Schönheitsmakeln – feste Mauern gibst, auf die wir bauen können und dass du uns in unserer Vielfalt, Einzigartigkeit und Entrücktheit akzeptierst, wie auch wir zu dir stehen.

Und anlässlich deines Festtages kamen am 21.7.2018 viele Menschen zusammen, denen du am Herzen liegst. So freuten sich neben uns, der Reuchlin-Gemeinschaft, noch beispielsweise OB Peter Boch, Frau Pfarrerin Padberg oder Mitglieder des Gemeinderates, dir zu deinem Jubiläum gratulieren zu dürfen. Aber auch Abiturienten von dir, die 1958 und 1968 ihr Abitur gemacht haben, haben den Weg zu dir gefunden, um sich zu erinnern, wie es damals war. Und genau das wollten wir an deinem Ehrentag verbinden: das Damals mit dem Heute.

Und so ging es nach der offiziellen Feier weiter mit Speis, Trank, Wissenschaft, Action, Spaß, Kunst, Film und vielem mehr. So haben dir die Reuchliner gezeigt, wie sehr sie dich mögen und was alles innerhalb deiner Mauern entstehen und erlebt werden kann.

Liebes Reuchlin, wir versprechen dir, dass wir auch weiterhin an deiner Seite sein werden, für dich einstehen werden, die Stimme für dich erheben werden und deine Mauern mit Leben, Lachen, Lehre und Freude füllen werden.

Deine Reuchliner

 

Photos: Carlo Schulz