Es fließt, es dampft, es knallt – die 8a in Adelsheim

Wann seid ihr das letzte Mal heute mit Wasser in Berührung gekommen? Wusstet ihr, dass sogar für einen Cheeseburger über 2000 Liter Wasser verbraucht werden?

Und könnt ihr in freier Wildnis aus ungenießbarem Schmutzwasser klares Wasser gewinnen? Genau das haben wir, die Klasse 8a, während unseres Aufenthaltes vom 05. bis 09. März 2018 am LSZU in Adelsheim lernen können.

Auf unserem Wochenplan standen eine Wasserverkostung, ein Ausflug zum Klärwerk Möckmühl, Versuche rund um Wasser, wie das Eindampfen von Wasserproben, Nachweise von Wasserstoff und Sauerstoff, die Destillation von Wasser, die Siedepunkterhöhung und die Schmelzpunkterniedrigung von Wasser. Außerdem konstruierten wir unsere eigenen Wasserfilter, beschäftigten uns mit globalen und lokalen Wasserkreisläufen unserem Wasserverbrauch und virtuellem Wasser und wir stellten eigenes Eis (Vanille-Schoko-Himbeere) her, das wir nach einem selbstgekochten Abendessen (Nudelauflauf und Nudeln mit Tomatensauce) genießen konnten. Neben all der Arbeit hatten wir auch Freizeit, die wir mit einem Champions-League-Abend, gemeinsamem Sport, Lightpainting und am letzten Abend mit Spielen und Musik (Danke an Herrn Maisenbacher) verbrachten.

Wir sind sicher, dass wir durch diese Woche viel über Wasser gelernt haben. Im Chemieunterricht wird Wasser für uns nun nicht mehr nur die Verbindung H2O sein, sondern viel mehr.

Unser Dank geht ans LSZU in Adelsheim und natürlich an unsere Klassenlehrerin Frau Schedler, an Frau Plachta, die die Woche für uns organisierte (obwohl sie uns nicht unterrichtet) und an Herrn Maisenbacher, der uns die Woche unvergesslich machte (– wir sagen nur: OH2!!!). J

Text: Teresa Marzluf und Ines Kraus, 8a

Photos: Miriam Plachta

Wortwolke erstellt mit: https://www.wortwolken.com/