Entdeckungsreise durch eine Schule

Erneut durften wir Viertklässler und ihre Eltern willkommen hießen zu einem Infotag, an dem wir zeigen, was man bei uns am RGP so alles machen kann.

Nach kurzen Worten der Einführung durch unseren Schulleiter Kai Adam machten sich die kleinen und großen Gäste in unterschiedlichen Gruppen auf eine Entdeckungsreise durch unsere Schulgebäude.

So lernten sie, dass die Sprachen Englisch, Französisch und Latein nur auf den ersten Blick weit voneinander entfernt sind und es doch mehr Ähnlichkeiten gibt als geglaubt. In der Informatik konnten sie dann entdecken, was man mit Programmieren so alles machen kann und sich mit Robotern und Videospielen amüsieren. Während die Kleinen an diesen beiden Stationen ihren Spaß hatten, gab es für die Eltern jeweils einen informativen Vortrag, der Näheres zu den Sprachen und der Informatik preisgab.

Auch die Naturwissenschaften stellten unterschiedliche Ausflugspunkte auf der Reise durch das RGP dar. So konnte man in BNT Interessantes unterm dem Mikroskop sehen, Versuche mit Magnete und Wasser machen oder sich den Wirbelaufbau verschiedener Tiere genauer betrachten.

Im Sonderbau versetzten sich die Viertklässler beispielsweise in Lachse und ahmten Teile deren Lebenszyklus nach, was sie mit Bravour meisterten.

Zu guter Letzt bekamen sie in der Chemie anschaulich gezeigt, was passiert, wenn man verschiedene harmlose Flüssigkeiten miteinander vermischt. Das Ergebnis wurde von allen bestaunt und mit einem sprichwörtlichen Knall endete diese naturwissenschaftliche Präsentation.

Nach der Entdeckungsreise konnten sich die Schüler in der Sporthalle noch austoben, während die Eltern sich im Atrium an verschiedenen Ständen über alles Wissenswerte rund ums Reuchlin informieren konnten.

Und wer eine Pause einlegen wollte, der konnte sich bei Muffins, Brezeln und Getränken an der Verpflegungsstation stärken und einfach mal den Geist der Schule auf sich wirken lassen.

Großer Dank gilt wie immer allen Helfern, sei es Schülern, Eltern oder Lehrern, die zum Gelingen dieses Vormittages beigetragen haben.

Désirée Kirschler