Turmhocketse bei strahlendem Sonnenschein

Ausgelassene Stimmung bei Sonnenschein und Jazzmusik – so lässt sich eine anstrengende Woche gut gelaunt abschließen.

Am vorletzten Freitag im Schuljahr trafen sich Eltern, Schüler, Lehrer, Anwohner und Freunde des Reuchlin-Gymnasiums zur ersten Turmhocketse. Auch einige Gemeinderäte ließen es sich nicht nehmen, der kleinen Feier beizuwohnen und somit solidarisch zu unserer Schule zu stehen, was gerade in der derzeitigen Situation, da viele mögliche Zukunftsszenarien über uns schweben, als positives Zeichen gedeutet werden kann.

Neben musikalischer Untermalung durch Dr. Peter Maisenbacher und zwei weitere Musiker wurde ein reichhaltiges Buffet voller kulinarischer Köstlichkeiten geboten. Jeder Besucher steuerte etwas bei und die Kursstufe sorgte für flüssige Ergänzung und füllte gleichzeitig ihre Kasse für alle Ausgaben, die rund um das Abitur auf sie warten werden.

Bei ausgelassener Stimmung und munteren Gesprächen genoss man den Abend und hatte gegen Ende sogar die Möglichkeit, den Wasserturm zu besteigen und die Goldstadt von oben zu betrachten.

Ob hier eine neue Tradition entstanden ist, bleibt abzuwarten. Zu wünschen wäre es, liebe Stadtverwaltung, was aber nur mit einem Standorterhalt in diesem gewachsenen und beschaulichen Stadtteil möglich wäre.

Désirée Kirschler