Neues vom Wasserturm

Soirée 2018

Soirée 2018

News 16. Juli 2018
Die diesjährige Soirée wurde als Gemeinschaftsprojekt der Goethe-freie Waldorfschule und des Reuchlin-Gymnasiums kreiert anlässlich des 50-jährigen Jubiläums unserer Schule am Wasserturm.
weiter...
Reuchlin Schülerin mit Stipendium in die USA

Reuchlin Schülerin mit Stipendium in die USA

News 15. Juli 2018
Gerade einmal wenige Wochen ist es her, dass Jane Paschen am RGP ihr Abitur bestanden hat.
weiter...
P(l)ay attention II – Die Aufführungen

P(l)ay attention II – Die Aufführungen

News 15. Juli 2018
Break a leg – Hals und Beinbruch „Die Redewendung Hals- und Beinbruch stellt eine Verballhornung eines ursprünglich jiddischen Ausdrucks dar und bedeutet ‚Viel Glück‘ als Wunsch an jemanden, dem eine…
weiter...
Kunst und Märchen

Kunst und Märchen

News 15. Juli 2018
weiter...
Buchpräsentation: Muss es immer ein Vortrag sein?

Buchpräsentation: Muss es immer ein Vortrag sein?

News 08. Juli 2018
Nein – so zumindest die Antwort der 5d.
weiter...
P(l)ay attention I - Theatertage in Weinheim und Probenwochenenden

P(l)ay attention I - Theatertage in Weinheim und Probenwochenenden

News 07. Juli 2018
P(l)ay attention hieß es in der Woche vor den Pfingstferien in der Jugendherberge in Weinheim, in der die Probentage der Theater AG stattfanden.
weiter...
Tag des Mädchenfußballs 2018

Tag des Mädchenfußballs 2018

News 05. Juli 2018
Auf dem Gelände des FC Germania Singen fand am Freitag, den 22. Juni der Tag des Mädchenfußballs statt.
weiter...
Shut up! – Klassenzimmertheater am Reuchlin

Shut up! – Klassenzimmertheater am Reuchlin

News 04. Juli 2018
Nur drei von 24 Kindern der Klasse 8f sind „normal“.
weiter...
Landschulheim der 6a + 6d im Moosenmättle in Wolfach

Landschulheim der 6a + 6d im Moosenmättle in Wolfach

News 01. Juli 2018
Wer kann besser erzählen, was in einer Woche Landschulheim passiert, als die Schüler selbst:
weiter...

Das „Fifty-Fifty-Projekt“ ist ein dreijähriges Energiesparprogramm der Stadt Pforzheim in Kooperation mit dem Reuchlin-Gymnasium, der Fritz-Erler-Schule, der Johanna-Wittum-Schule, der Heinrich-Wieland-Schule und den Ottersteinschulen.

Die verschiedenen Schulen bekommen die Hälfte ihres gesparten Geldes von der Stadt ausgezahlt, die andere Hälfte bleibt bei der Stadt. Im Zuge dieses Projektes hat unsere Umwelt-SMV zusammen mit Frau Grob, Herrn Moor und unserer Schulleitung für eine umweltfreundlichere Schulatmosphäre gearbeitet.

Zum Beispiel haben wir Umweltreferenten in den Klassen 5 bis 9 Umweltsprecher gewählt, die dafür sorgen sollen, dass z.B. die Heizung während des Lüftens aus ist oder das Licht nach dem Unterricht ausgemacht wird, um dadurch ein gewisses Umweltbewusstsein bei unseren Schülern zu wecken.

Im Jahr 2016 hat unsere Schule 923 Euro an Wasser-, Strom- und Heizenergiekosten durch das Projekt gespart, somit bekommen wir 462 Euro für die Schule ausgezahlt. Im Vergleich zum Jahr 2013 wurden dieses Jahr 196 m^3 Wasser gespart und 0 kWh Strom sowie auch 0 kWh Heizenergie mehr verbraucht.

Über alle 3 Jahre hinweg hat das Reuchlin-Gymnasium 9863 Euro, 521 m^3 Wasser, 888 kWh Strom und 118.650 kWh Heizenergie im Zuge des Projektes gespart, wodurch auch 24 Tonnen CO2 weniger ausgestoßen wurden.

Alle fünf Projektschulen haben außerdem zusammen 120.000 Euro, 4845 m^3 Wasser, 222.000 kWh Strom und 585.000 kWh Heizenergie in den drei Jahren gespart.

Nun da die drei Jahre des Projektes um sind, wird an einem neuen Folgeprojekt gearbeitet, über welches wir bald mehr erfahren werden.

Außerdem stehen wir für Vorschläge offen, was wir mit den 462 Euro Gutes für die Schüler machen können. Ernsthafte Vorschläge für die Verwendung können in den SMV Briefkasten neben dem Orangeboard geworfen werden.

Lisa Wahl