Adelsheim hoch drei

In diesem Schuljahr konnten erstmals alle drei achten Klassen des RGPs eine Lernwoche im Landesschulzentrum für Umwelterziehung (kurz LSZU) in Adelsheim verbringen.

Den Anfang machte vom 06.-10.02. die Klasse 8c mit Frau Besch und Herrn Dr. Maisenbacher, nur eine Woche später brach die Klasse 8b mit Frau Meyer und Frau Sibla nach Adelsheim auf und nach den Faschingsferien bildete die Klasse 8a, genau einen Monat nach der ersten Gruppe, mit Herrn Dr. Maisenbacher und Frau Plachta den Abschluss.

In ihren Lernwochen widmeten sich die Klassen voller Energie dem Thema Wasser. Neben intensiver Laborarbeit, bei der es ganz schön knallte (denn jeder konnte zum Beispiel einmal selbst die Knallgasprobe durchführen) und bei der auch eigene Versuche entwickelt wurden (vgl. Video 04), wurde die Funktionsweise eines Klärwerks theoretisch und praktisch erkundet und Filme über chemische Zusammenhänge gedreht. Den Höhepunkt der Woche stellte für viele die Eisherstellung (es wurden bis zu vier Sorten Eis hergestellt und anschließend genossen) wie in alten Zeiten (d.h. ohne Strom, dafür mit viel gecrushtem Eis und Salz) dar. Ebenso wurde in der Schulküche am alltäglichen Beispiel von Nudelwasser die Siedepunkterhöhung erprobt (natürlich nicht ohne Pasta mit zweierlei Soßen). Die Abende wurden durch die Klassen selbst gestaltet, so gab es viele lustige Beiträge und Spiele, es entstanden aber auch kreative Fotos.

Am Ende der dritten Woche wurden außerdem noch ein Jubiläum und gleichzeitig ein Abschied gefeiert, denn Herr Dr. Maisenbacher kommt bereits seit 25 Jahren mit Schulklassen nach Adelsheim und kennt das LSZU seit seiner Entstehung. Nun wurde er von allen aktuellen und alten Kollegen des LSZUs herzlich verabschiedet, da er zum Schuljahresende aus dem Schuldienst ausscheidet (vgl. Artikel aus dem Fränkischen Boten).

Text: Miriam Plachta

Eine Woche voller Experimente: Schülerunterrichtswoche Adelsheim

Am Montag, den 13. Februar 2017 fuhren wir morgens, kurz nach 8 Uhr, vom Reuchlin-Gymnasium in Richtung Odenwald, wo wir fünf Tage im LSZU, dem Landeszentrum für Umwelterziehung am Eckenberg Gymnasium in Adelsheim, verbringen würden.

Dort angekommen wurden wir von Herrn Puschner, einem pädagogischen Mitarbeiter der hiesigen Schule, begrüßt. Er erklärte uns die Funktionen des LSZUs und was uns in dieser Woche erwarten würde. Nach der kurzen Einführung durften wir die Zimmer beziehen.

Am Nachmittag begannen wir dann mit dem Thema der Woche: Wasser. Auf unserem Programm stand eine Wasserverkostung und anschließend einige Experimente zum Ermitteln von bestimmten Werten (pH, Nitrit, Nitrat, etc.) in verschiedenen Wassersorten.

Am Mittwoch besichtigten wir das Klärwerk in Möckmühl. Hier wurde uns von Herrn Trump veranschaulicht, wie der Reinigungsprozess von Wasser funktionierte.

Die nächsten Tage führten wir weitere Experimente und theoretische Aufgaben über Themen wie die Dampfmaschine durch.

Das tägliche Experimentieren in Gruppen wurde von einem „Doku-Team" aufgezeichnet. Die Mitschriften und Bilder wurden in einer PowerPoint-Präsentation zusammengefasst und am Tag der Abreise der gesamten Klasse dargeboten.

Als wir uns am Freitag vom LSZU verabschiedeten und es für uns wieder nach Pforzheim ging, waren wir uns sicher, dass wir uns innerhalb dieser fünf Tage eine Menge Wissen über die Bestandteile, Zersetzung und Nutzung von Wasser angeeignet und unsere Klassengemeinschaft durch viele gemeinsame Aktionen, zum Beispiel einen bunten Abend und ein Lagerfeuer in der Nacht, gestärkt haben.

Text: Julia Wienicke, 8b

Photos: Dr. Peter Maisenbacher, Miriam Plachta, Iris Sibla

Quelle Zeitung: Fränkischer Bote vom 17.03.2017 

 

Hier findet ihr die Videos:

Reindarstellung von Wasser

Nachweis von Kohlenstoffdioxid in Wasser

Brennbarkeit von Wachsdämpfen

Einfluss von Sauerstoff auf eine offene Flamme