Prof. Dr. Wunderlich von der Hochschule Pforzheim zu Gast am Reuchlin

„Wir werden in eine ganz große Dynamik kommen“, so Herr Prof. Dr. Rainer Wunderlich von der Hochschule Pforzheim in einem Gastvortrag vor ca. 80 interessierten Oberstufenschülern.

Damit meinte er den großen Aufschwung der Elektromobilität und Digitalisierung, der den vielen, vor allem technischen Studiengängen der Hochschule Pforzheim zu Gute kommt und sogar viele neue Studiengänge schafft.

Im Rahmen der Berufsorientierung für die Oberstufe referierte Wunderlich am 26. Januar 2017 vor der Kursstufe 1 über allgemeine Studienmöglichkeiten an der Hochschule Pforzheim und speziell über sein Fachgebiet Wirtschaftsingenieurwesen.

Als Einführung stellte er uns die drei Bereiche der Hochschule vor:

  •          Gestaltung, bekannt durch das weltweit anerkannte „Transportation Design“
  •         Technik, wozu auch sein Fachgebiet Wirtschaftsingenieurwesen gehört
  •          Wirtschaft mit dem beliebten Studiengang Wirtschaftsrecht

Vor allem die zahlreichen Möglichkeiten des Auslandsaufenthalts, zum Beispiel in Boston, oder die Auslandssemester an über 100 Partnerhochschulen in der ganzen Welt ließen die Reiselust einiger Schüler aufflammen. Aber auch viele Praktikumsmöglichkeiten bei renommierten Firmen, wie Daimler, Porsche & Co., weckten unser Interesse.

Insbesondere die guten Aussichten auf dem Arbeitsmarkt in den technischen Studiengängen, hier am Beispiel des Ingenieurwesens deutlich gemacht, zogen uns in den Bann, aber auch die Vielzahl der praktischen Arbeiten, von denen wir am meisten den mit dem 3D-Drucker gedruckten grünen Frosch bewunderten. Beeindruckt waren wir darüber hinaus von den Kooperationsmöglichkeiten zwischen den verschiedenen Disziplinen - als praktisches Beispiel der Zusammenarbeit von Designern und Ingenieuren wurde uns ein Quadrocopter vorgestellt, der das Herz einiger Technikfans höher schlagen ließ.

Wir bedanken uns bei Herrn Prof. Dr. Rainer Wunderlich für den informativen Vortrag, welcher uns die Hochschule Pforzheim auf sehr anschauliche Art und Weise näherbrachte.

Text: Marie Odenthal und Katharina Böhm, KS1

Photos: Iris Sibla