Neues vom Wasserturm

Simon Schlicksupp (KS2) auf dem Weg in Runde 2

Simon Schlicksupp (KS2) auf dem Weg in Runde 2

News 05. Juni 2017
Auch im Schuljahr 2016/17 hat sich Simon Schlicksupp (rechts) für die zweite Runde des Landeswettbewerbs Alte Sprachen, Stiftung Humanismus Heute, qualifiziert.
weiter...
Post von der MAUS

Post von der MAUS

News 02. Juni 2017
Anfang Mai kam ein dicker Umschlag mit einem MAUS-Stempel vom WDR bei uns im Reuchlin-Gymnasium an –
weiter...
Von Bach bis Sido

Von Bach bis Sido

News 02. Juni 2017
Dass Schülerinnen und Schüler ihr Können an einem Instrument beweisen, hat eine lange Tradition am Reuchlin-Gymnasium:
weiter...
Berufe- und Studienmarkt am Reuchlin

Berufe- und Studienmarkt am Reuchlin

News 02. Juni 2017
Ende März war es wieder soweit: der gemeinsam mit dem Hebel-Gymnasium im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung organisierte Berufe- und Studienmarkt fand statt.
weiter...
Die Film- & Foto-AG interviewt einen Mitarbeiter der ZDF-Sendung Terra X

Die Film- & Foto-AG interviewt einen Mitarbeiter der ZDF-Sendung Terra X

News 01. Juni 2017
Am 26. Mai hatten wir, die Film- & Foto-AG des Reuchlin-Gymnasiums Pforzheim, die Gelegenheit ein Interview mit einem Fernseh-Profi zu führen.
weiter...
Unser Besuch in der Volksbank Pforzheim

Unser Besuch in der Volksbank Pforzheim

News 31. Mai 2017
Am Donnerstag, dem 11. Mai 2017 besuchten wir, die Klasse 8b, die Volksbank in Pforzheim.
weiter...
Was Film und Fußball gemeinsam haben

Was Film und Fußball gemeinsam haben

News 29. Mai 2017
Regisseur und Redakteur Sebastian Scherrer spricht am Reuchlin-Gymnasium vor Schülerinnen und Schülern der Oberstufe im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung
weiter...
Europa in der Schule

Europa in der Schule

News 26. Mai 2017
Am 22. Mai 2017, dem EU-Schulprojekttag, durften wir den Bundesabgeordneten Herrn Krichbaum sowie die Europabeauftragte der Stadt Pforzheim, Frau Beilschmidt, vor dem Hintergrund des 60-jährigen Bestehens der Römischen Verträge an…
weiter...
Im Namen des Volkes

Im Namen des Volkes

News 22. Mai 2017
Am Ende fiel das Ergebnis doch recht eindeutig aus: Nach der Aufführung des Gerichtsdramas „Terror“ plädierten zwei Drittel der Zuschauer auf Freispruch.
weiter...

Vor meinem Tisch: ein großes weißes Blatt Papier. Alles ist sehr still.

Langsam wird das Klassenzimmer von Meeresrauschen umgeben. Meine Hände gleiten mit kreisenden Bewegungen langsam über die weiße Oberfläche. Dabei verteilt sich die Farbe der Kreide in allen möglichen Richtungen. Eine entspannte Atmosphäre umgibt den Raum und ohne Zwang übertrage ich meine Fantasie und Gefühle auf das Blatt Papier. Die Musik schlägt plötzlich in einen kräftigen Rhythmus um. Trommelwirbel und tiefe schnelle Bässe füllen den Raum. Meine Handbewegungen verändern sich und ich setzte parallel zum Takt einen neuen Strich mit der Zeichenkreide.

           

Nach der Vorgehensweise von Arnulf Rainers Übermalungskunst brachte Frau Grob uns durch das Projekt das Gefühl für die abstrakte Kunst näher.

Zunächst mussten wir uns im Klassenraum mit dem größten Abstand zueinander verteilen. Jeder Schüler hatte einen bestimmten Platz im Klassenraum eingenommen, um sich in Ruhe seiner Arbeit widmen zu können.

Mit verschiedenfarbiger Zeichenkreide, Blei und Kohle durften wir die Oberfläche des weißen Papiers nach unseren Vorstellungen bearbeiten.

Dazu wurde Musik abgespielt, die von sanftem Meeresrauschen bis hin zu schnellem Techno reichte. Im Gegensatz zu unseren bisherigen Kunstprojekten hatten wir keine Richtlinien, an die wir uns halten mussten. Wir durften also frei nach unseren Gefühlen und Ideen Bilder kreieren.

Am Ende der Stunde entstanden unzählige individuelle Bilder, welche keinen anderen glichen.

Kunst hat also immer eine Bedeutung, ob bewusst oder unbewusst. Sie wird beeinflusst und geformt durch die Gefühle, die Umwelt und Impulse ihres Erschaffers. Kunst ist somit nicht nur ein Resultat unserer Gedanken, sondern auch ein Spiegelbild unserer selbst.

Text: Lena Le, KS1

Photos: Regina Grob